fbpx Callcenter Notfall-Backup-Service | Erfolgreiches Contactcenter

Callcenter Notfall-Backup-Service

5. Mai 2020 - 16:31
Die beiden Gründer und CEO der Snubes GmbH, Marcel Elshoff (li.) und Jürgen Thom (re.)

Was passiert eigentlich im Service- und Call-Center, wenn ein Mitarbeiter positiv auf Corona getestet wird?

Alle Personen, die mit diesem Mitarbeiter Kontakt hatten, dürfen für 14 Tage in Quarantäne. Damit fällt das gesamte Team komplett aus. Deshalb arbeiten viele Agenten aktuell im Home-Office. Oder Teams sind wechselseitig Zuhause oder im Büro.

Eine kurzfristig verfügbare Notfall BackUp Lösung bietet die unabhängige Callcenter-Vergleichs- und Ausschreibungsplattform Snubes. Damit können Unternehmen auch in Ausnahme- und Krisensituationen den Kundenservice jederzeit in hoher Qualität gewährleisten und Serviceausfälle vermeiden. Das Berliner Unternehmen stellt innerhalb von sechs Stunden die benötigten Callcenter-Kapazitäten zur Verfügung sowie bei Bedarf auch ein intelligentes Sprachdialogsystem, mit dem Kunden automatisiert erste Informationen erhalten können. Snubes greift für diesen Service auf sein Partnernetzwerk von aktuell rund 200 Callcentern mit über 375.000 Agents weltweit zu.

„Wir hatten in den letzten Wochen eine drastisch steigende Anzahl von Ausschreibungsanfragen auf unserer Plattform für kurzfristige Aufträge, bei denen Unternehmen oder Dienstleistern zuvor Kapazitäten durch Infektionen oder Quarantäne-Maßnahmen weggebrochen sind“, erläutert Jürgen Thom, Mitbegründer und CEO von Snubes. „Ausschreibungsprozesse, wie sie normalerweise hoch transparent und zuverlässig über unsere Plattform abgewickelt werden können, bieten aber in einer solchen Krisensituation keine schnelle Hilfe. Serviceverantwortliche brauchen jetzt sehr kurzfristig Unterstützung. Mit unserem neuen Snubes Notfall-Backup-Service kümmern wir uns um die komplette Abwicklung und liefern schnell und einfach eine verlässliche Lösung. Wir können beispielsweise über das Sprachdialogsystem Anrufern erste Informationen zur Verfügung stellen und über unser Partnernetzwerk innerhalb von sechs Stunden bis zu 100 qualifizierte Agents zur Verfügung stellen.“

Snubes setzt für den Notfall-Backup-Service neben dem Sprachdialogsystem auf geographisch verteilte, renommierte Callcenter vorwiegend aus Europa. Je nach Notfall-Plan sorgt Snubes dafür, dass zusätzliche Kapazitäten innerhalb von 6, 24 oder 72 Stunden on Demand in einer Ausnahme- oder Krisensituation einsatzbereit zur Verfügung stehen und qualifizierten Kundenservice in bis zu 55 Sprachen erbringen.
„Wer auch in einer Krisensituation den Kundenservice professionell aufrechterhält, vermeidet Reputationsschäden. Guter Service bindet Kunden langfristig – das gilt umso mehr in der Krise“, erläutert Jürgen Thom abschließend.

Mehr zur Ausschreibungsplattform hier ... www.snubes.de

Weitere Hilfen zur Corona Krise im Call- und Service-Center finden sich bei den Branchenverbände:

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.