Top oder Flop? Arbeitswelten anders denken!

Datum: 
Dienstag, 6. November 2018 - 11:00
Themenslot: 
Mensch

"Top oder Flop? Arbeitswelten anders denken!" Die passende Arbeitswelt entscheidet häufig bei der Mitarbeiter-Gewinnung und -Bindung. Und gleichzeitig liegen oft Welten zwischen den Versprechen einzelner Hersteller und der alltäglichen Praxiserfahrung nach der Anschaffung. Wie Sie richtig in eine wertschätzende, wirtschaftliche und visionäre Arbeitswelt investieren, erklärt HCD: Eine auf den Menschen und seine Aufgaben ausgerichtete Planung und ein strukturierter Planungsprozess sind die Grundlage für ein Ergebnis, das überzeugt – Führungskräfte, Mitarbeiter und das Controlling. Denn bei der Arbeitswelt der Zukunft geht es um weit mehr als nur Lärmreduzierung, bunte Farben oder chillige Lounges. Es ist Zeit, die Arbeitswelt anders zu denken.

Referent: 

Sandra Stüve

Sandra Stüve, HCD

Sandra Stüve berät Unternehmen bei der prozessorientierten, ganzheitlichen Planung von zukunftsweisenden Arbeitswelten. 1969 geboren, hat sie nach dem BWL-Studium internationale Praxiserfahrung bei ABB gesammelt und dort Ihr erstes Telemarketing-Projekt realisiert.

Michael Stüve

Michael  Stüve, Geschäftsführer HCD

Michael Stüve erkannte als einer der ersten, dass insbesondere offene Arbeitswelten ganzheitlicher Planung bedürfen – besonders mit Blick auf die Akustik. Dabei bietet der Open Space die Chance, Flächenwirtschaftlichkeit, Team – Kommunikation und akustischen Komfort gleichermaßen zu realisieren.